Der Glasfaserausbau durch nöGIG erfolgt mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union.

Details zu geförderten Projekten:

Projekt Access ELER Ybbstal Pilot

Ziel dieses Projektes ist die Erschließung von derzeit extrem schlecht versorgten ländlichen Regionen in den Gemeinden Göstling an der Ybbs, Gresten-Land, Lunz am See, Opponitz und Ybbsitz mit einer zukunftsträchtigen Glasfaser bis zum Haushalt (FTTH, Fiber To The Home).

Alle Ausbaugebiete liegen in der Pilotregion Ybbstal. In dieser soll in den kommenden drei Jahren eine flächendeckende FTTH-Versorgung aufgebaut werden. Das gegenständliche Förderprojekt unterstützt das Gesamtprojekt und zeigt, dass eine hochwertige Datenanbindung auch im ländlichen Raum erfolgreich zur Verfügung gestellt werden kann.

Projektstart: 3. April 2017, Laufzeit bis: 03.04.2020

Projektsumme: 4.694.351 Euro, Fördervolumen: 3.520.763 Euro

Projekt Access ELER TWZ Bucklige Welt

Ziel des Projektes ist der Aufbau eines möglichst flächendeckenden FTTH-Netzes in der Region „Bucklige Welt – Wechselland“. Hier soll soll auf Basis von Grundsatzbeschlüssen Gemeinden Bromberg, Grimmenstein, Hollenthon, Trattenbach, Wiesmath im Zeitraum zwischen 2018 bis 2020 ein gemeindeübergreifendes Wasserversorgungsnetz aufgebaut werden. In den Gemeinden Otterthal und Trattenbach wird in diesem Zeitraum eine Ersatzwasserleitung errichtet. Im Zuge der dafür erforderlichen Arbeiten sollen jeweils entsprechende Leerrohre für den flächendeckenden Aufbau eines FTTH-Glasfasernetzes mitverlegt werden. Durch die ebenfalls in gegenständlicher Einreichung vorgesehenen Lückenschlüsse soll das FTTH-Netz rasch ausgebaut und in Betrieb genommen werden.

Projektstart: 01.03.2018, Laufzeit bis: 01.03.2021

Projektvolumen: 4.400.526 Euro, Fördervolumen: 3.300.395 Euro

Projekt Access ELER 2 Pilot Mostviertel

Aufbauend auf bereits genehmigten Förderprojekten in der Pilotregion Ybbstal, wo in den kommenden Jahren ein großflächiges FTTH-Netz entstehen soll, werden einerseits weitere Restförderflächen eingereicht, andererseits sollen neue periphere Gebiete durch Nutzung der Bundesfördermittel erreicht werden. Das Ziel des gegenständlichen Projektes ist die Erschließung von derzeit schlecht versorgten ländlichen Regionen in den Gemeinden Göstling an der Ybbs, Hollenstein an der Ybbs, Lunz am See, St. Georgen am Reith, Waidhofen an der Ybbs und Ybbsitz mit einer zukunftsträchtigen FTTH-Versorgung. Das gegenständliche Förderprojekt soll dieses Gesamtprojekt unterstützen und zeigen, dass eine hochwertige Datenanbindung auch im ländlichen Raum erfolgreich aufgebaut werden kann.

Projektstart: 22.02.2019, Laufzeit bis: 22.02.2022

Projektvolumen: 4.879.564 Euro, Fördervolumen: 3.659.671 Euro

Projekt Access ELER 2 TWZ Bucklige Welt

Ziel des gegenständlichen Projektes ist der Aufbau eines FTTH-Netzes in der Region Bucklige Welt. Der im September 2017 neu gegründete Wasserverband „Trinkwassersicherung Bucklige Welt“ wird in den Jahren 2019 – 2021 ein gemeindeübergreifendes überregionales Wasserversorgungsnetz aufbauen. Im Zuge dieses Bauvorhabens und auf Basis von bereits eingereichten Förderprojekten sollen weitere Siedlungen in abgelegenen Gebieten der Gemeinden Edlitz, Grimmenstein, Hollenthon, Lichtenegg, Scheiblingkirchen-Thernberg, Thomasberg, Warth und Wiesmath erschlossen werden. Die entsprechenden Anlaufstrecken von den Ortszentralen zu den einzelnen Gebäuden werden größtenteils mit den Wasserleitungsrohren mitverlegt. Durch die Umsetzung dieses Projektes werden eine Vielzahl von Gebäuden bzw. Haushalten erschlossen. Der Ausbau in diesen ländlichen Gebieten ist nur unter Zuhilfenahme von Fördermitteln realisierbar, da durch die zerstreute Siedlungsstruktur sehr lange Anlaufleitungen zu den Liegenschaften realisiert werden müssen.

Projektstart: 19.02.2019, Laufzeit bis: 19.02.2022

Projektvolumen: 4.607.452 Euro, Fördervolumen: 3.455.586 Euro

Abgeschlossene Projekte:

Projekt Leerrohr 1 Altenmarkt Nord

Ziel dieses Projektes war die Erschließung von extrem schlecht versorgten ländlichen Gebieten in der Gemeinde Altenmarkt an der Triesting mit zukunftssicherer Glasfaserinfrastruktur. Die Ortschaften St. Corona und Klein-Mariazell wurden mit Breitbandinfrastruktur (FTTB/H) versorgt.

Hier das Standardangebot für Pachtverträge zur Nutzung passiver Glasfaserinfrastruktur.

Projekt Leerrohr 2 Mostviertel Piloten

Ziel dieses Projektes war die Erschließung von schlecht versorgten Gebieten in der Gemeinde Göstling an der Ybbs wie auch der Gemeinde Waidhofen an der Ybbs mit zukunftssicherer Glasfaserinfrastruktur. Die Ortschaften Lassing samt dem Skigebiet Hochkar, die Bachwirtsiedlung und Konradsheim wurden mit Breitbandinfrastruktur (FTTB/H) versorgt.

Hier das Standardangebot für Pachtverträge zur Nutzung passiver Glasfaserinfrastruktur.

Projekt Access 1 Access Mostviertel

Ziel dieses Projektes war der Aufbau eines möglichst flächendeckenden FTTH-Netzes in den förderfähigen Bereichen der Gemeinden Göstling an der Ybbs, Opponitz und St. Georgen am Reith unter größtmöglicher Berücksichtigung der Nutzung von Synergien bei der Errichtung des „Ybbstalradweges“ in diesem Bereich.

Hier das Standardangebot für Pachtverträge zur Nutzung passiver Glasfaserinfrastruktur.

Projekt Access 1 Access Waldviertel

Ziel des gegenständlichen Projektes ist der Aufbau eines möglichst flächendeckenden FTTH-Netzes in den förderfähigen Bereichen der nöGIG Pilotregionen StadtLand (Gmünd, Hoheneich) und Thayaland (Kautzen) in der NUTS3 Region Waldviertel.

Hier das Standardangebot für Pachtverträge zur Nutzung passiver Glasfaserinfrastruktur.

Projekt Leerrohr 1 Prolling

Ziel des Projektes war die Versorgung von exponierten Liegenschaften im Hochtal Prolling in der Gemeinde Ybbsitz mit Glasfaserinfrastruktur (FTTH/B) unter Hebung von Mitverlegesynergien.

Hier das Standardangebot für Pachtverträge zur Nutzung der passiven Glasfaserinfrastruktur.

Projekt Leerrohr 1 Thayaland 1

Ziel des Projektes war die Versorgung der Gemeindegebiete Dobersberg, Thaya, Kautzen, Waidhofen/Thaya und Waldkirchen/Thaya mit Glasfaserinfrastruktur (FTTH/B), unter Nutzung der bestehenden Leerverrohrungen und unter Hebung von Mitverlegesynergien.

Hier das Standardangebot für Pachtverträge zur Nutzung passiver Glasfaserinfrastruktur.

Projekt Leerrohr 1 StadtLand

Ziel des Projektes war die Versorgung der Gemeindegebiete Amaliendorf-Aalfang, Brand-Nagelberg (Neu-Nagelberg) und Heidenreichstein mit Glasfaserinfrastruktur (FTTH/B), unter Nutzung der bestehenden Leerverrohrungen und unter Hebung von Mitverlegesynergien.

Hier das Standardangebot für Pachtverträge zur Nutzung passiver Glasfaserinfrastruktur.

Projekt Leerrohr 2 Kirchberg

Ziel des Projektes war die Versorgung der KGs des Gemeindegebietes Kirchberg am Walde mit Glasfaserinfrastruktur, unter Nutzung der bestehenden Leerverrohrungen und unter Hebung von Mitverlegesynergien.

Hier das Standardangebot für Pachtverträge zur Nutzung passiver Glasfaserinfrastruktur.

Projekt Access 1 Access Triestingtal

Ziel des gegenständlichen Projektes war der Aufbau eines möglichst flächendeckenden FTTH-Netzes in den förderfähigen Bereichen der Gemeinden Furth an der Triesting und Weissenbach an der Triesting.

Hier das Standardangebot für Pachtverträge zur Nutzung passiver Glasfaserinfrastruktur.