Ein Glasfaseranschluss eröffnet nicht nur neue Chancen durch schnelle und stabile Internetverbindungen – er steigert auch maßgeblich den Wert eines Hauses. Expertinnen und Experten gehen von einer Wertsteigerung von 3 bis 8 Prozent aus. Manche sprechen sogar von 20 Prozent.

Weiterlesen

Kematen an der Ybbs ist eine von weiteren 12 Gemeinden, in der die NÖ Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG) die Infrastruktur der Zukunft errichtet. In diesem Ausbauschritt werden knapp 9.000 Haushalte und Betriebe angeschlossen, 1.200 davon in Kematen an der Ybbs.

Anlässlich des Spatenstichs betont Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger:

„Wir haben in Niederösterreich ein einzigartiges Investorenmodell für den Ausbau einer öffentlichen Glasfaserinfrastruktur. Damit schaffen wir auch in ländlichen Gemeinden die Basis für erfolgreiche Digitalisierung und wirtschaftlichen Erfolg. – Und wir sichern kurzfristig Arbeitsplätze in der Bauwirtschaft.“

Weiterlesen

Glasfaserinfrastruktur trägt gleich doppelt zum Klimaschutz bei. Einerseits ist eine leistungsfähige und stabile Internetverbindung über Glasfaser die Basis für Homeoffice oder Videokonferenzen – was eine Reduktion von Berufsverkehr und Dienstreisen bedingt. Andererseits ist die Datenübertragung über Glasfaser die umweltfreundlichste Art. Kupfer und Mobilfunk belasten das Klima viel mehr.

Weiterlesen

Das Land Niederösterreich hat ein europaweit einmaliges Modell entwickelt, um gemeinsam mit Investoren den Ausbau von Glasfaserinfrastruktur im ländlichen Raum zu forcieren. Die erfolgreiche Suche nach einem geeigneten Finanzpartner hat Jürgen Kaiser als Interim Manager der NÖ Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG) federführend vorangetrieben. Dafür hat er nun den begehrten Constantinus Award in der Kategorie Management Consulting erhalten.

Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger und Jürgen Kaiser (Foto: NLK Pfeiffer)

Das Land Niederösterreich kooperiert beim Glasfaserausbau mit Allianz Capital Partners (ACP). Der Partner investiert 300 Millionen Euro für die Versorgung ländlicher Gemeinden. Der Ausbau dieser zukunftssicheren Infrastruktur ist eine ebenso wichtige wie kostenintensive Aufgabe. Die Umsetzung mit privaten Kapitalgebern entlastet das Landesbudget. Gleichzeitig ist sichergestellt, dass die Infrastruktur langfristig in öffentlicher Hand bleibt. Nach 30 Jahren kauft das Land das Netz um einen symbolischen Euro zurück.

„Eine leistungsfähige Infrastruktur ist die Basis für wirtschaftlichen Erfolg und für digitale Innovationen. Das Land Niederösterreich sorgt dafür, dass auch ländliche Regionen davon profitieren. Dieses wichtige Vorhaben steht heute auf soliden Beinen. Das haben wir zu einem großen Teil den Managerqualitäten und dem Verhandlungsgeschick von Jürgen Kaiser zu verdanken“,

betont Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger anlässlich der Verleihung des Awards.

Glasfaser bis ins Haus für 100.000 Betriebe und Privathaushalte

Jürgen Kaiser hat das intensive, über ein Jahr dauernde Projekt der Investorensuche geleitet.

„Niederösterreich beschreitet einen ganz neuen Weg beim Infrastrukturausbau. Es freut mich wirklich sehr, dass ich dazu beitragen konnte, ihn für eine erfolgreiche Umsetzung zu ebnen“,

sagt er. Das NÖ Modell findet auch international große Beachtung. Zu Beginn der Partnersuche waren etwa 100 Investoren aus mehreren Ländern interessiert. Schließlich konnte man sich mit Allianz Capital Partners auf ein Gesamtpaket einigen. Die Umsetzung ist bereits in vollem Gange. Im Dezember des Vorjahres ist bereits der Spatenstich für den Glasfaserausbau in den ersten beiden Gemeinden erfolgt. Schritt für Schritt kommen weitere Ausbaugebiete dazu, die die Voraussetzungen gemäß NÖ Modell erfüllen. Eine der wichtigsten ist – neben Förderzusagen des Bundes – die Zustimmung der Bevölkerung. Nur wenn mehr als 40 % in den Ausbaugebieten Anschlüsse bestellen, kann das Netz errichtet werden. Insgesamt werden in den kommenden Jahren etwa 100.000 Haushalte und Betriebe erschlossen.

Constantinus Award – Österreichs Beratungs- und IT-Preis

Der Constantinus Award ist Österreichs großer Beratungs-, Buchhaltungs- und IT-Preis. Er wird seit 2003 jährlich vergeben und ist eine Initiative des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT). Er holt Beratungsqualität aus den Bereichen Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT vor den Vorhang – und prämiert Beraterinnen und Berater gemeinsam mit ihren Kundinnen und Kunden.

Jürgen Kaiser wurde mit seinem Unternehmen ‚sarema | RENT A CFO‘ übrigens schon zum zweiten Mal für dieses Projekt ausgezeichnet. Er wurde dafür auch schon zu Österreichs Interim Manager des Jahres gekürt.

 

 

Weitere 1.900 Haushalte und Betriebe im Mostviertel werden im Rahmen des NÖ Modells mit Glasfaser versorgt

Weiterlesen

Mit Anfang Oktober ist Reinhard Baumgartner, der bisherige Vertriebs- und Marketingleiter, als Geschäftsführer der nöGIG Service GmbH bestellt worden. In seiner neuen Rolle verantwortet er die Umsetzung des Glasfaserausbaus abseits der Ballungsräume Niederösterreichs, die im Auftrag des Landes erfolgt. Der begeisterte Niederösterreicher blickt auf knapp 30 Jahre Berufserfahrung in der Telekommunikationsbranche zurück. Seit 2015 bringt er diese in die Realisierung des NÖ Modells für den Breitbandausbau ein.

Weiterlesen

In der aktuellen Ausgabe der Niederösterreichischen Nachrichten findet sich ein großer Schwerpunkt zum Glasfaserausbau in Niederösterreich. In der Berichterstattung hat nöGIG einen sehr großen Stellenwert.

Weiterlesen

Wir haben mit Jochen Danninger, dem Digitalisierungslandesrat von Niederösterreich über den Glasfaserausbau gesprochen.

Weiterlesen

In den vergangenen Tagen waren wir in Niederösterreich unterwegs. Wir haben den Menschen in ländlichen Gemeinden einige Fragen gestellt. Unter anderem wollten wir wissen, wie sie ihre aktuelle Internetverbindung beurteilen, warum sie JA! zu Glasfaser sagen und worauf sie sich am meisten freuen, wenn sie dann einen persönlichen Glasfaseranschluss im Haus haben.

Weiterlesen