< ![CDATA[Wenn von Glasfaser die Rede ist, dann geht es meist um Anschlüsse, die Haushalte und Betriebe direkt nutzen. Mit einer persönlichen Glasfaser im Netz von nöGIG sind die Vorteile sofort spürbar: Schneller Internetzugang über die beste Technologie, zu attraktiven Preisen – und das auch in ländlichen Regionen. Beim Ausbau des Glasfasernetzes geht es allerdings noch um mehr.

„Die Glasfaserinfrastruktur, die wir im Auftrag des Landes errichten, sorgt auch für schnelle Mobilfunkverbindungen“,
so Igor Brusic, der bei nöGIG für Strategie und Business Development zuständig ist.
Weiterlesen

< ![CDATA[In der Waldviertler Gemeinde Ludweis-Aigen liefert Glasfaserinfrastruktur gute Argumente für den Kauf von Grundstücken. Wenn Julia Weilbold und Mario Höllersberger ihr neues Haus beziehen, wird dort bereits Glasfaser verfügbar sein. Damit kann Mario Höllersberger seiner Arbeit als IT-Experte bei einem großen Telekommunikationsunternehmen am Zweitwohnsitz im Grünen nachgehen. Weiterlesen

< ![CDATA[Stefan Wielander unterrichtet kaufmännische Gegenstände an der Handelsakademie in Gmünd. An seiner Schule gibt es einen Ausbildungsschwerpunkt „Management für Informationstechnologie und erneuerbare Energien“. Ab dem nächsten Schuljahr startet im Rahmen der Wirtschafts.Akademie Waldviertel der Schwerpunkt Logistik.International. Die Arbeit mit digitalen Werkzeugen ist in fast allen Fächern fix im Schulalltag verankert. E-Learning, die Zusammenarbeit in virtuellen Klassenzimmern, die Kommunikation in den Übungsfirmen oder einfach nur die Recherche im Internet gewinnen immer mehr an Bedeutung.
Weiterlesen

< ![CDATA[Bei der NÖ Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG) gibt es einen Grund zum Feiern: Dieser Tage wurde der 1.000ste Kunde an das Breitbandnetz angeschlossen. Wirtschafts- und Technologielandesrätin Petra Bohuslav gratulierte dem Architekten Franz W. Friedreich, der in seinem Büro im Waldviertler Karlstein ab sofort über gigabit-schnelles Internet verfügt. Weiterlesen

< ![CDATA[In der Jänner-Ausgabe berichtet Thayatal.TV über den Fortschritt des Glasfaserausbaus im Waldviertel. Hartwig Tauber, der Geschäftsführer von nöGIG erläutert darin die Ausbaupläne für die Kleinregion ASTEG. Ziel ist die Versorgung aller Haushalte der Region  mit Glasfaser bis Ende 2019.

Weiterlesen

< ![CDATA[Das Triestingtal ist eine von vier Pilotregionen, in denen das Niederösterreichische Breitbandmodell erprobt wird. Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav gibt beim Spatenstich in Altenmarkt den Startschuss für die Errichtung einer offenen, öffentlichen und zukunftssicheren Infrastruktur. Die Niederösterreichische Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG) wird etwa 3.300 Haushalte und Betriebe der Region mit Glasfaseranschlüssen bis zum Haushalt versorgen. Dies ist ein bedeutender Beitrag für das Wirtschaftswachstum und für die Zukunft der jungen Menschen im ländlichen Raum. Mit dem heutigen Spatenstich haben in allen vier Pilotregionen die Bauarbeiten begonnen. Bis Ende 2018 werden alle bestellten Anschlüsse in den Ausbaugebieten aktiviert.
Weiterlesen

< ![CDATA[Das Ybbstal ist eine von vier Pilotregionen, in denen das Niederösterreichische Breitbandmodell erprobt wird. Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav gibt beim Spatenstich in Ybbsitz den Startschuss für die Errichtung einer offenen, öffentlichen und zukunftssicheren Infrastruktur. Die Niederösterreichische Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG) wird mehr als 5.000 Haushalte und Betriebe der Region mit Glasfaseranschlüssen bis zum Haushalt versorgen. Bis Ende 2018 werden alle bestellten Anschlüsse im Ausbaugebiet aktiviert. Dies ist ein bedeutender Beitrag für das Wirtschaftswachstum und für die Zukunft der jungen Menschen im ländlichen Raum.
Weiterlesen