Die Ansprüche an eine digitale Welt werden immer höher. Teleworking, Distance Learning und das Streamen von Filmen und Musik haben in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Dieses stetig steigende Datenvolumen bedeutet jedoch auch, dass herkömmliche Technologien wie Kupfer oder Mobilfunk diesen Ansprüchen bald nicht mehr gerecht werden. Hier kommt Glasfaser ins Spiel. Glasfaserleitungen schaffen beinahe unbegrenzte Kapazitäten und sind das zuverlässigste Mittel für Internet in bester Qualität. Sie bieten derzeit und in den nächsten Jahrzehnten das höchste Maß an Geschwindigkeit und sind damit die Schlüsseltechnologie der Digitalisierung. Den Zugang zu dieser Datenautobahn des 21. Jahrhunderts, die von der Niederösterreichischen Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG) errichtet wird, erhalten nun vier Gemeinden im Bezirk Wiener Neustadt-Land: Bromberg, Hollenthon, Lichtenegg und Wiesmath.
Weiterlesen

Eine stabile und leistungsfähige Kommunikationsinfrastruktur wird zu einem immer wichtigeren Standortfaktor. Spätestens die Corona-Pandemie hat vielen Gemeinden vor Augen geführt, dass die Digitalisierung zur Notwendigkeit geworden ist, um im nationalen wie auch internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Auch Kirchberg am Wechsel, Otterthal, Raach am Hochgebirge, Trattenbach, Grimmenstein, Edlitz, Thomasberg, Scheiblingkirchen-Thernberg und Warth haben dies erkannt und auf den Bau einer zukunftssicheren Glasfaserinfrastruktur gesetzt. Diese wird nun von der Niederösterreichischen Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG) errichtet. Der feierliche Spatenstich anlässlich des Baustarts wurde gemeinsam mit Digitalisierungsstaatsekretär Florian Tursky und Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger zelebriert.

Weiterlesen

Durch die Digitalisierung in allen Lebensbereichen steigen auch die Anforderungen an die bestehende Kommunikationsinfrastruktur. Das hat auch die Gemeinde Großmugl erkannt und schon frühzeitig die Vorbereitungen für die Errichtung einer zukunftssicheren Glasfaserinfrastruktur getroffen, die nun von der Niederösterreichischen Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG) errichtet wird.

„Mit der Realisierung der NÖ Glasfaserinfrastruktur rüsten wir den ländlichen Raum für die Zukunft und schaffen Chancengleichzeit zwischen ländlichen und städtischen Regionen. Ich freue mich, dass die Gemeinde Großmugl nun Teil des NÖ Glasfasernetzes wird,“ so Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger zu diesem wichtigen Schritt.

Weiterlesen

Egal ob im Homeoffice, beim Videotelefonieren mit Familie und Freunden oder beim Streamen von Filmen und Musik – für all das braucht man schnelles Internet. Das haben auch die Gemeinden Kilb, Mank und Bischofstetten erkannt und auf den Bau einer zukunftsweisenden Glasfaserinfrastruktur gesetzt, die nun von der Niederösterreichischen Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG) errichtet wird. Die Wichtigkeit dieses Schritts bekräftigt Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger:

„Um für die digitale Zukunft gut aufgestellt zu sein, ist eine resiliente, flächendeckende und leistungsfähige Glasfaserinfrastruktur sehr wichtig. Umso mehr freue ich mich, dass die Gemeinden Mank, Kilb und Bischofstetten nun Teil des NÖ Glasfasernetzes werden.“

Weiterlesen

Der heutige Spatenstich symbolisiert für die Gemeinden Wolfsbach und Biberbach den zukunftsweisenden Ausbau-Start des NÖ Glasfasernetzes. Die Wichtigkeit dieses Schritts bekräftigt Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger: „Mit der Errichtung dieser öffentlichen Glasfaserinfrastruktur, die genügend Bandbreiten für die nächsten Jahrzehnte bietet, rüsten wir den ländlichen Raum für die Zukunft. Wir sichern damit Arbeitsplätze und schaffen neue Chancen und Möglichkeiten für die Menschen vor Ort. Wir leisten aber auch einen entscheidenden Beitrag für die zukünftige wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Region. Ich freue mich, dass Wolfsbach und Biberbach ihre Weichen für eine erfolgreiche und digitale Zukunft gestellt haben.“

Weiterlesen

Mit dem heutigen Spatenstich startet in den Gemeinden Bad Pirawarth und Weiden an der March der zukunftsweisende Ausbau des NÖ Glasfasernetzes. Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger bekräftigt anlässlich des Spatenstichs: „Mit der Umsetzung des NÖ Modells für den Breitbandausbau rüsten wir den ländlichen Raum für die Zukunft. Denn eine flächendeckende Verfügbarkeit von leistungsfähigem Internet trägt zur Chancengleichheit zwischen Stadt und Land bei. Wir sichern damit Arbeitsplätze und schaffen neue Chancen und Möglichkeiten für die Menschen vor Ort. Ich freue mich, dass Bad Pirawarth und Weiden an der March ihre Weichen für eine erfolgreiche und digitale Zukunft gestellt haben.“

Weiterlesen

Mit dem Spatenstich in Leitzersdorf startet der Glasfaserausbau in der Gemeinde mit einem kräftigen Turbo. Die NÖ Glasfaserinfrastrukturgesellschaft (nöGIG) errichtet im Auftrag des Landes etwa 600 Glasfaseranschlüsse für Haushalte und Betriebe in Leitzersdorf. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 2,5 Mio. Euro wird die Gemeinde fit für die digitale Zukunft gemacht. Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger bekräftigt anlässlich des Spatenstichs: „Niederösterreich hat ein international viel beachtetes Modell für den Ausbau einer öffentlichen Glasfaserinfrastruktur. Wir haben schon lange vor der Coronakrise mit der Umsetzung begonnen. Jetzt profitieren wir gleich mehrfach davon. Ich freue mich, dass Leitzersdorf frühzeitig die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellt.“

Weiterlesen

Die Breitband Holding des Landes NÖ hat gemeinsam mit der Österreichischen Glasfaser-Infrastrukturgesellschaft (öGIG), die Teil der Allianz Gruppe ist, eine Vereinbarung getroffen, die den Grundstein für einen angestrebten weiteren Ausbau zu einem Investitionsvolumen von insgesamt rund 500 Mio. Euro legt.

Mit dem heutigen Gemeinschaftsspatenstich in Eggenburg, der unter strenger Einhaltung der Covid19-Regeln und ohne anschließende Feierlichkeiten stattfand, startet der Glasfaserausbau im Bezirk Horn mit einem kräftigen Turbo. Neben Eggenburg rückt damit auch in Sigmundsherberg, Geras, St. Bernhard-Frauenhofen und Röschitz, sowie in den Katastralgemeinden Kattau in Meiseldorf, Oberhöflein in Weitersfeld und Wartberg in Straning-Grafenberg die Glasfaserzukunft ein großes Stück näher. Für diesen Ausbauschritt werden rund Eur 13 Mio. investiert und knapp 600 km Glasfaserkabel verlegt. Wenn alles nach Plan läuft, können die ersten Anschlüsse bereits Mitte 2022 aktiviert werden.

Weiterlesen

Der Glasfaserausbau in Niederösterreich schreitet in großen Schritten voran – Gemeinde für Gemeinde wird an das NÖ Glasfasernetz angeschlossen. Davon profitieren neben den Betrieben und den Ein- und Zweifamilienhäusern auch Vermieter und Mieter in Mehrparteienhäusern.